Mit der richtigen Mundhygiene bleiben Zähne und Zahnfleisch gesund

Eine korrekte Zahnpflege entfernt Zahnbeläge, bevor sich Zahnstein bildet. Viele Utensilien für die Zahnpflege sind nicht notwendig; eine gute Zahnbürste, die nicht zu hart ist sowie Zahnpasta reichen aus. Die Drogeriemärkte bieten viele verschiedene Zahnpasta an und ein großer Teil der Verbraucher greift zu der preisgünstigsten. Ob diese tatsächlich günstig ist, zeigen die Inhaltsstoffe. Diese Zahnpasta ist preisgünstig, doch beinhaltet sie auch Fluorid? Die Mehrzahl der Zahnpasta enthält Fluorid, meist in sehr geringer Dosis. Besser ist es, beim Kauf darauf zu achten, ob die Zahnpasta Fluorid enthält.

Zahnschmelz

Der Zahnschmelz ist das härteste Gewebe des Körpers. Zahnschmelz überzieht die Zahnkrone und schützt den Zahn. Auch wenn Zahnschmelz ein hartes Gewebe ist – undurchdringlich ist er nicht. Das liegt an seiner Struktur, die einem feinmaschigen Gitter gleicht. Dieses besteht aus Kristall und lagert anorganische Stoffe. Sobald Säuren auf den Zahnschmelz treffen, lösen sich Mineralen aus dem Gitter. Das Gitter ist nicht mehr intakt, es wird durchlässig und öffnet das Tor für Bakterien. Fluoride kann am Gitter die schadhaften Stellen schnell mit Mineralstoffen auffüllen.

Zahnseide

Die Zahnbürste reinigt die Zahnoberflächen, gelangt jedoch nicht in die Zahnzwischenräume. Bakterien siedeln sich gerne in den Zahnzwischenräumen an, weil die Mehrzahl der Menschen ausschließlich die Zahnbürste benutzt. Bakterien haben in den Zwischenräumen einen Lebensraum, in dem sie sich vermehren können.

Zwischenräume

Um die Zwischenräume der Zähne gründlich zu putzen, eignet sich Zahnseide oder Interdentalbürsten. Es gibt zwei verschiedene Arten von Zahnseide: ungewachste und gewachste Fäden. Beim Kauf orientiert sich der Verbraucher an seinen Zähnen. Stehen diese eng beieinander, eignet sich gewachste Zahnseide, da diese leichter durch die engen Zwischenräume zu führen ist. Ungewachste Zahnseide reinigt optimal große Zwischenräume. Der Vorteil ist, die Zahnseide raut sich während des Putzvorgangs auf und erwischt alle Speisereste, die noch in den Zahnzwischenräumen vorhanden sind.

Interdentalbürste

Die Interdentalbürste ist eine Alternative zur Zahnseide. Die Bürste hat die Form eines Mini-Flaschenreinigers. Dadurch kommt sie auch unter Zahnspangen und fest verankerten Brücken.

Zähne putzen

Zahnbelag ist in den ersten Stunden wasserlöslich und leicht beim gründlichen Zähneputzen zu entfernen. Der Putzvorgang beginnt am Zahnfleisch und endet am oberen Teil des Zahns. Diese Art empfehlen Zahnerste mit den Worten “Zähne putzen geht von Rot nach Weiß”. Diese Putzweise hat zwei Vorteile. Der erste ist, der Zahn erhält eine gründliche Reinigung. Der zweite Vorteil betrifft das Zahnfleisch; es erhält ebenfalls eine Reinigung und gleichzeitig eine Massage. Gründliches Zähneputzen entfernt Zahnbeläge, reinigt und massiert das Zahnfleisch in einem Arbeitsgang.